Mikhail (Mischa) Degtjareff, erhielt seinen ersten Cellounterricht an der Spezialmusikschule in der Klasse von Elena Dernova. Anschließend studierte er von 1996 bis 2001 bei Prof. Anatoli Nikitin und seinem Assistenten Kira Kraftzoff.

Während seines Studiums war er Mitglied des Cello Ensembles Sankt-Petersburg unter der Leitung vom Professor A. Nikitin und trat in verschiedenen Konzertsälen auf. 1996 wurde er Preisträger des Festivals „Junge Talente Russlands“, 1998 Preisträger des Wettbewerbs der Gartow Stiftung „Freunde der Musik St. Petersburg“. 1998 nahm er an der Orchesterakademie des Schleswig-Holsteiner Musikfestivals teil.2005 schloss er sein Studium an der Musikhochschule Stuttgart bei Prof. Peter Buck ab.

Er komponiert sowohl klassische Musik, als auch Popmusik, u.a. für das Rastrelli Cello Quartett.